Wenn Sie demnächst einen Welpen bekommen und sich um seine Sozialisation und Erziehung kümmern möchten, stöbern Sie doch einfach durch diese Seiten! Sie erhalten einen ersten Eindruck über die Möglichkeiten, Ihren Familienzuwachs positiv zu prägen. Wir sind in Drangstedt in der Nähe von Bremerhaven und freuen uns auf Ihre Nachfrage!

News

Die nächsten Termine:

Welpengruppe (14 Uhr),  Aktivkurs (15 Uhr): Samstag, den 29.07.17 und 5.08.17

Begleiteter Spaziergang: Donnerstag, den 20.07.17 um 10:30 Uhr

Besonderer Abend: Freitag, den 25.08.17

Neuer Longierkurs: Ab 16. August 2017

Neuer Mantrailingkurs auf Anfrage

Wir planen unseren VDH Rhodesian Ridgeback Wurf für 2018! Wenn Sie Interesse an einem bestens sozialisierten Traumhund aus kompetenter Hand haben, schauen Sie doch einfach auf unserer privaten Homepage vorbei!

(mehr …)

Impressionen aus der letzen Zeit. Eigentlich müsste es ja heißen Schatten findet sich überall (und unbedingt, wenn die Haare lang genug sind ;-)), Spaß haben auch unsere Teilnehmer, Fischhypnose, SuperleckermitgroßemDankeschönKuchen von gaaaanz lieben Teilnehmern und Komm-ich-pflück-dir-Blümchen-Spiel. Was will man mehr? 🙂

So schön kann schwar-weiß sein! Dalmatiner, Parson Russell und Spitz Luke, Peppels und Borbe zeigen sich hier von ihrer besten Seite! 🙂

2016 gab es ganz unterschiedliche Vorlieben bei den Hundenamen. Bei den Damen der Hundewelt gab es ein Remake: Emma und Emmi sind zurück! Bei den Fellherren stand Sunny an erster Stelle. Auffallend war der Trend nach außergewöhnlichen Namen, so gab es bei den Hündinnen z.B. eine Nahja und bei den Rüden einen Lima. Wir sind neugierig, welche Namen das neue Jahr bringen wird!

….wünscht uns mit diesem lieben Geschenk ein frohes Fest! Wir sagen DANKE und  geben die guten Wünsche gerne an alle Leser weiter. Ein bischen Nervennahrung kann nicht schaden, heißt es doch in Insiderkreisen: Wenn der Mensch entspannt ist, freut sich auch der Hund 😉

In diesem Sinne wünschen wir außerdem einen standfesten Tannenbaum, unkaputtbare Weihnachtskugeln und Omas, die ihre mitgebrachten Kekse  nicht mit der Tüte auf dem Fußboden abstellen (unsere hat das schon gelernt :-))

Frohes Fest!

SONY DSCKennen Sie das? Nur einen kleinen Moment nicht aufgepasst und das kleine Energiebündel hat mal eben schnell die ganze Deko neu sortiert, die Nüsse aus dem Gesteck gefressen und liegt nun gemütlich kauend in vermeintlich sicherer Deckung unter dem Couchtisch. Wenn Ihnen das schon passiert ist oder auch noch passieren kann, dann schauen Sie einmal auf unser „Gesteck“. Auch wir haben unsere Erfahrungen mit unseren Hunden gemacht 😉
Deshalb schmückt unser Wohnzimmer seit Jahren eine robuste Schale, die mit schönen Steinen aus Dänemark gefüllt ist (für Welpen sollten die Steine so groß sein, dass sie nicht verschluckt werden können). Natürlich könnten auch die Kerzen noch angeknabbert werden, aber ohne das inspirierende Drumherum sind sie schnell langweilig. Da wartet das Hundekind dann doch lieber auf den Tannenbaum…. 🙂

Die besten Fotos seit ca. letztem Sommer sind in der Galerie! Wie immer war es nicht leicht, aus den vielen schönen Begegnungen die besten Bilder auszusuchen. Eines meiner Lieblingsfotos ist das Motivationsschwein, welches ist Ihres 😉 ?

Wir gratulieren Manuela und Andreas mit Hovawart-Hündin Ria zur bestandenen Begleithungprüfung!

Eine tolle Leistung, wir sind stolz auf euch! Klasse, dass ihr so schön drangeblieben seid 🙂

Moin Acky, Fenja und Birgit.  Jetzt ist es zehn Monate her, dass ich den Aktivkurs 2 bei euch beendet habe. Wir sind aber danach nicht faul gewesen. Nach vielem Training haben mein Frauchen und ich am 17.April die Begleithundeprüfung  bestanden. Leicht habe ich es meinem Frauchen nicht gemacht und in der Prüfung auf Hovawart geschaltet…  Aber der Prüfer war mit uns zufrieden. Und Herrchen auch. Es war ja der erste Termin, an dem ich teilnehmen durfte.  Ich schicke euch ein Bild von uns mit.  Liebe Grüße von Ria mit Manuela und Andreas

Kurse

Jeder kennt sie, die Hunde, die nur an der Leine nach draußen dürfen. Entweder sie kommen nicht zurück wenn man sie laufen läßt, oder sie haben auf Grund mangelnder Erfahrung in der Welpenzeit Schwierigkeiten mit verschiedenen Situationen oder Artgenossen.

Ob ihre Halter wohl glücklich mit ihnen sind? Möchten Sie lieber einen Hund der Sie glücklich macht? Möchten Sie lernen, wie Sie Ihren Hund glücklich machen können?

Einen Hund, der kommt, wenn Sie ihn rufen, der nicht an der Leine zerrt und aufgeschlossen gegenüber anderen Menschen und Hunden ist? Mit anderen Worten:

EINEN GUT SOZIALISIERTEN HUND?

Unsere Welpenspieltage bieten den Schlüssel dazu!

Mit Übernahme eines Welpen übernehmen Sie quasi eine „Elternfunktion“ für ihn und führen von guten Züchtern bereits gelegte Grundlagen wohlwollend und richtungsweisend fort.

In diese sensible Phase, die rassespezifisch maximal etwa bis zur sechzehnten Woche dauert, gehören nun das erweiterte Kennenlernen der Umwelt, die Sozialisation mit verschiedenen Menschen und Tieren sowie das entwicklungsbiologisch wichtige Sozialspiel mit unterschiedlichen Artgenossen.

Sie als Halter werden dazu angeleitet Ihren Welpen lustvoll an kleine Aufgaben heranzuführen, gutes Benehmen anzuleiten und ihm die Grundlagen der Hundeerziehung beizubringen.

Als Ansprechpartner für alle Fragen zu Welpenbelangen beraten wir Sie gerne und individuell.

Wir schulen Sie in der Beobachtung und Interpretation der Hundesprache und machen Sie fit für den Alltag. Aus respektvollem Umgang mit Ihrem Tier entsteht so etwas Wundervolles:

EINE FREUNDSCHAFT FÜR`S LEBEN MIT IHREM HUND!

Möchten Sie Ihr Können erweitern und den Spaß und Zusammenhalt mit Ihrem Hund fördern?

Im Anschluss an die Prägungsspieltage bieten wir Ihnen an, zielgerichtet Erlerntes zu vertiefen und neue Beschäftigungsmöglichkeiten mit Ihrem „Partner Hund“ auszuprobieren.

In 8 Wochen wollen wir am Samstag oder Sonntag von 12:45 bis 13:45 Uhr oder von 15 bis 16 Uhr mit unseren jungen Wilden arbeiten.

Die Schwerpunkte sind:

Aufmerksamkeitstraining

Leinenführigkeit festigen

Nasenarbeit

Wir bieten Ihnen ein breit gefächertes Buffet, nehmen Sie sich davon, was für Sie und Ihren Hund passt. Freuen Sie sich auf erweiterte Möglichkeiten mit dem Clicker, Suchen auf der Fährte, richtiges Händling eines Kopfhalfters, Einsatz der Schleppleine, alltägliche Beschäftigungsmöglichkeiten und kleine Tricks. Bei Bedarf werden wir Ihnen Fehlverhalten aufzeigen und Sie anleiten, diesem entsprechend zu begegnen. Weiterhin legen wir Wert auf gutes Benehmen und fördern dieses gezielt.

Nach dem Aktivkurs 1 haben Sie die Möglichkeit, acht weitere Wochen im Aktivkurs 2 mit Spaß und Freude Ihre Kenntnisse zu erweitern. Verfeinern Sie Ihr Basiswissen und seien Sie gespannt, was man noch so alles mit seinem Hund anstellen kann. Individuelle Betreuung ist für uns selbstverständlich, wir holen Sie dort ab, wo Sie stehen. Unser Anliegen ist es, Sie in der sensiblen Phase der Pubertät zu begleiteten und Ihnen zu einem stabilen und freundschaftlichen Verhältnis mit Ihrem Vierbeiner zu verhelfen. Was Sie jetzt in Ihren Hund investieren, zahlt sich ein Leben lang aus!

Aktivkurs 1 und 2 können natürlich auch in Abständen gebucht werden. Für Sparfüchse gibt es einen Preisnachlass, wenn Sie sich gleich für beide Kurse entscheiden.

Die Anmeldung erfolgt nach freien Plätzen in Reihenfolge der verbindlichen schriftlichen Zusage.

Wer nach dem Aktivkurs sein Wissen auffrischen oder einfach nur seinem Hund etwas Gutes tun möchte, ist bei den begleiteten Spaziergängen willkommen! In lockerer Runde können Mensch und Hund ihre Sozialkontakte pflegen und durch kleine Lernaufgaben erzieherisch am Ball bleiben. Auch Fragestellungen zum Thema Hund sind hier willkommen. Die aktuellen Termine finden Sie auf der Startseite.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnahme Hunden, die bereits einen Aktivkurs bei uns absolviert haben, vorbehalten bleibt!

Anmeldung unter Tel. 04704- 1044

In Niedersachsen ist für Neuhundehalter der Hundeführerschein Pflicht.

Ausschließlich Hundehalter, die sich nach dem 1. Juli 2011 erstmals einen Hund angeschafft haben und laut Gesetz nicht anderweitig als sachkundig gelten, müssen den Nachweis der Sachkunde über eine theoretische und praktische Prüfung erbringen. Den genauen Text sowie Beispielfragen für die Sachkundeprüfung finden Sie hier. Eine Liste für empfohlene Literatur zur Sachkundeprüfung steht unter Buchtipps zur Verfügung.

Der Halter muss den Hund so kontrollieren, dass keine Risiken für andere Menschen und keine Belästigungen entstehen.

Für Teilnehmer unserer Prägungsspieltage und der Aktivkurse wird in der Regel keine weitere praktische Vorbereitung notwendig sein.

Für externe Prüflinge empfehlen wir die Sichtung/ Teilnahme des Mensch-Hund-Teams an einer Einzelstunde.

Kosten:

Sachkundenachweis 45 €

Praktische Prüfung 60 €

Einzeltraining 45 €

Die Termine werden nach Absprache vergeben. Eine anerkannte Prüferin steht uns zur Verfügung. Der Sachkundenachweis erfolgt am PC und kann bei der Prüferin (oder auch ganz entspannt bei Ihnen zu Hause) abgelegt werden. So erhalten Sie Ihr Ergebnis sofort.

Lust auf einen „besonderen Abend“?

In der Beerster Naturheilpraxis biete ich in Abständen einen besonderen Abend an.  Unter der Überschrift „Beziehung“ werden wir in entspannter Atmosphäre durch Reflektion und eine Tiefenentspannung gegenseitiges Verständnis und ein achtsames Miteinander fördern. Optimieren Sie Ihre Beziehung zum Hund, zum Partner oder zur Schwiegermutter ;-), jedes Mitgeschöpf ist wählbar. Genießen Sie eine Auszeit und profitieren Sie von der Anhebung Ihrer Selbstheilungskräfte.  Erlauben Sie sich heil zu werden und freuen Sie sich auf die positiven Veränderungen, die sich in Ihrem Leben einstellen werden!

Dieser Abend ist auch hilfreich für Personen, die sich ausgelaugt, müde oder kraftlos fühlen. Nutzen Sie ihn als Energietankstelle für sich!

Tierischer Abend

An diesem Abend laden wir Sie ein, in entspannter Atmosphäre  eine Verbindung zu Ihrem realen Tier oder auch Ihrem energetischen Krafttier zu knüpfen. Erleben Sie während einer geführten Fantasiereise die tierische Sicht der Dinge und tauchen ein in einen alten Erfahrungsschatz. Der Lohn ist ein erweiterter Blickwinkel, eine bessere Beziehung und ein innigeres Verhältnis zu Ihrem vierbeinigen Freund und Seelengefährten, das sich nachhaltig auswirken wird.

Beginn 20 Uhr, Dauer ca. 1,5 Stunden, Kosten 15 € pro Person. Bitte Schreibzeug und dicke Socken mitbringen. Ort: Beerster Naturheilpraxis, Im Mattenburgerfeld 8, Bad Bederkesa. Anmeldung unter Tel.: 04704- 929 8114 erbeten. Aktuelle Termine finden Sie auf der Startseite oder direkt auf der Seite meiner Praxis.

Offenheit für ungewöhnliche Konzepte sollte mitgebracht werden.

Bitte den eigenen Vierbeiner an diesem Abend zu Hause lassen.

Seminare

erfragen Sie bitte telefonisch unter 04704 – 929 8114

Warum Kurse bei uns?
  • Unentschlossene sind zu einer Probestunde willkommen
  • Wir holen Sie dort ab, wo Sie stehen
  • Wir fördern Sie nach Ihren individuellen Bedürfnissen
  • Wir legen ein solides Grundgerüst oder mehr, auf das Sie ein Hundeleben lang aufbauen können
  • Wir tun das, was wir tun, mit Freude und von ganzem Herzen

Ziel: Sozialisation
  • Spielen mit Artgenossen
  • Vertraut machen verschiedener Umweltsituationen
  • Positive Prägung auf den Menschen
Ziel: Ersterziehung
  • Grundlegende Kommandos
  • Gutes Benehmen
  • Situationsgerecht
  • Lernen am Erfolg

 Ziel: Wissen
  • Individuelle Beratung
  • Halteranleitungen
  • Hintergrundinformationen

 

Gruppe
  • Begrenzte Teilnehmerzahl
  • Lockere Atmosphäre
  • Erfahrungsaustausch
Welpenspieltage
  • Dauer: 8 Wochen
  • Tag: Wochenende
  • Zeit:  14:00 – ca. 16:00 Uhr
  • Kosten: 155 €
  • Maximal 7 Welpen pro Trainer, bei Bedarf wird die Gruppe geteilt
  • Rechtzeitiges Anmelden sichert ihnen den Einstieg an ihrem Wunschtermin!
Aktivkurse
  • Dauer: 8 Wochen
  • Tag: Wochenende
  • Zeit: 12:45 -13:45 Uhr oder 15 – 16 Uhr
  • Kosten: Aktivkurs 1 und 2 je 120 €, bei Buchung beider Kurse 20 € Ersparnis
  • Maximal 6 Hunde pro Trainer, bei Bedarf wird die Gruppe geteilt
  • Die Anmeldung erfolgt in Reihenfolge der verbindlichen Zusage.
 

Motivation und wir…

Warum Kurse bei uns?
  • Unentschlossene sind zu einer Probestunde willkommen
  • Wir holen Sie dort ab, wo Sie stehen
  • Wir fördern Sie nach Ihren individuellen Bedürfnissen
  • Wir legen ein solides Grundgerüst oder mehr, auf das Sie ein Hundeleben lang aufbauen können
  • Wir tun das, was wir tun, mit Freude und von ganzem Herzen

Ziel: Sozialisation
  • Spielen mit Artgenossen
  • Vertraut machen verschiedener Umweltsituationen
  • Positive Prägung auf den Menschen
Ziel: Ersterziehung
  • Grundlegende Kommandos
  • Gutes Benehmen
  • Situationsgerecht
  • Lernen am Erfolg

 Ziel: Wissen
  • Individuelle Beratung
  • Halteranleitungen
  • Hintergrundinformationen
Gruppe
  • Begrenzte Teilnehmerzahl
  • Lockere Atmosphäre
  • Erfahrungsaustausch
Welpenspieltage
  • Dauer: 8 Wochen
  • Tag: Wochenende
  • Zeit:  14:00 – ca. 16:00 Uhr
  • Kosten: 155 €
  • Maximal 7 Welpen pro Trainer, bei Bedarf wird die Gruppe geteilt
  • Rechtzeitiges Anmelden sichert ihnen den Einstieg an ihrem Wunschtermin!
Aktivkurse
  • Dauer: 8 Wochen
  • Tag: Wochenende
  • Zeit: 12:45 -13:45 Uhr oder 15 – 16 Uhr
  • Kosten: Aktivkurs 1 und 2 je 120 €, bei Buchung beider Kurse 20 € Ersparnis
  • Maximal 6 Hunde pro Trainer, bei Bedarf wird die Gruppe geteilt
  • Die Anmeldung erfolgt in Reihenfolge der verbindlichen Zusage.

Die Trainer stellen sich vor:

 

 

 

 

 

 

Acky Bartmann – Meine Geschichte                                                              

Bereits als Teenager war mein dringlichster Wunsch ein eigener Hund. Da ich keinen bekam, begann ich, mich um eine Schäferhündin aus der Nachbarschaft zu kümmern. Schnell fand ich Anschluss an den Polizei und Schutzhund Verein Bremerhaven, der für mich gleich um die Ecke war. Ich begann dort unter Anleitung „Asta“ erfolgreich auszubilden.

 

Einige Jahre später bekam sie Welpen und ich endlich meinen ersten eigenen Hund, der von meiner Vorerfahrung bereits profitierte. Ich hatte das Glück, 11 Jahre meines Lebens von einem wunderbaren Hund begleitet zu werden. Danke „Lasky“!

Schon damals begeisterte mich die innerartliche Kommunikation des Wurfes, und von da an stand auf meinen Wunschzetteln: Hundeliteratur!Unsere Familie war mittlerweile mit unseren Kindern Tjark und Fenja komplett. Nachdem Lasky 1995 verstorben war, bekamen wir nach 2 langen Jahren ohne Hund „Mocca“, eine weiße Schäferhündin. Mocca war ein sehr ängstlicher Hund, durch ihre besondere Eigenart lernte ich viel, wenn nicht sogar am meisten. Einen unauffälligen Hund auszubilden, bedarf keines großen Könnens, ein Problemhund hingegen bringt einen an Grenzen, die man vorher nie geahnt hat. Diese zu überwinden bedingt gleichzeitig einen enormen Zuwachs an Fachwissen! Besonders stolz bin ich darauf, sie soweit aufgebaut zu haben, dass ich mit ihr im Herbst 1998 die Begleithundprüfung (VDH) im PSHV Bremerhaven als Beste ablegen konnte.

 

Mocca lief regelmäßig, souverän und sehr erfolgreich alle Disziplinen im Turnierhundesport und wurde auf Team- Tests geführt. Ihre Ängstlichkeit war kein Thema mehr und sie führte ein ausgeglichenes Familienleben mit uns. Zeitgleich schuf ich die Vorraussetzungen für ihren ersten Wurf, zudem besuchte ich Ausstellungen und Mocca bestand die Zuchttauglichkeitsprüfung. 1999 gebar sie am Nikolaustag 7 Welpen, die ich alle in gute Hände vermitteln konnte. Wir trafen uns in Abständen zu gemeinsamen Spaziergängen und es war für mich immer wieder spannend, die Entwicklung der Hunde zu beobachten. Den frechsten Rüden „Ares“ behielten wir. Sein Job war es, mich in der Welpengruppe zu begleiten und mich bei der Aufsicht des „Jungvolk`s“ zu unterstützen. Auch als Demonstrationsobjekt war er mir eine wertvolle Hilfe. Im Herbst 2001 bestanden wir (wieder als Beste) die Begleithundprüfung (VDH) im HSV Heyerhöfen. Auch Ares wurde im Turnierhundesport geführt und arbeitete hingebungsvoll auf der Fährte. Mit beiden Hunden fuhren wir übrigens auch Sacco Card.

Im Sommer 2008 entschlossen wir uns zu einer neuen Aufgabe. Enya, eine Rhodesian Ridgeback Hündin, zog auf Welpenbeinen bei uns ein. Sie profitierte noch ein Jahr von den beiden „Alten“ und wuchs zu einem sozial sehr sicheren Hund heran.

Im Frühjahr 2009 gingen Mocca und Ares über die Regenbogenbrücke. Sie hinterlassen in meinem Herzen unvergessliche Augenblicke  und eine große Verehrung ihrer Persönlichkeit.

Aktuell leben wir mit Enya und ihren Töchtern Ayoka und Canai zusammen, die bei uns (nach VDH-Zuchtrichtlinien) das Licht der Welt erblickten.

1998 übernahm ich von einer Bekannten 5 Teilnehmer ihrer Welpengruppe, da diese nach Süddeutschland zog. Sie bat mich ihren Kurs zu Ende zu führen, was ich dann auch tat- jedoch mit völlig neuem Konzept und unter eigenem Namen.

„Ackys Prägungsspieltage“ waren geboren!

 

Unsere Philosophie

Durch gute Kontakte zu befreundeten Hundeschulen und Hundesportvereinen bleibt Bodenständigkeit gewahrt und Dank regelmäßiger Fortbildung gewährleiste ich in meinen Kursen Qualität.

Gerade in der ersten wichtigen Zeit mit einem Welpen gibt es die meisten Fragen. Die ersten Lebenserfahrungen ihres „Familienzuwachses“ entscheiden über den weiteren Lebensweg und die Freundschaft zwischen Mensch und Tier. (Prägungsphase!) Sie in dieser wichtigen Zeit ein Stück zu begleiten, Ihnen Ihre Ängste zu nehmen, Tipps zu geben und die Ersterziehung anzuleiten, ist das, was ich möchte. Ihrem Welpen das wichtige Sozialspiel zu ermöglichen, ihn unter Anleitung Umweltreize erfahren zu lassen, ist in dieser Zeit für Sie als Hundehalter genauso wichtig, wie den richtigen Umgang mit ihm zu lernen.

Ihr Hund wird Sie ungefähr ein Jahrzehnt Ihres Lebens begleiten. Es liegt an Ihnen, sich ständig über ihn zu ärgern oder ihn vielleicht sogar später abzuschieben, weil seine Unarten sich nicht mehr ignorieren lassen. Sie können sich allerdings auch an ihm freuen, weil er Ihr ständiger, angenehmer Begleiter geworden ist.

Mein Anliegen ist es, Sie zu einer glücklichen Beziehung mit Ihrem Hund zu führen. Wenn Sie später sagen können: „Mein Hund ist mein Freund!“, dann habe ich mein Ziel erreicht!

 

Fenja Bartmann

SONY DSC

Sie hatte die Wahl – sie wollte trotzdem!

Unsere Tochter Fenja wurde schon im Kinderwagen von unseren Hunden begleitet. So wuchs sie heran und lernte neben Deutsch und Englisch auch fast automatisch die hundliche Kommunikation. Seit ihrer Teenagerzeit begleitete sie uns in der Hundeschule und hat sich dadurch viel Wissen angeeignet.

Ihr Engagement und ihre Freude am Umgang mit den Tieren zeigt sie jetzt, wo sie erwachsen ist, als Co- Trainerin in unseren Kursen.

 

 

 

Birgit Wiegand

Amy (9)Bei unserem ersten Kontakt fiel mir gleich ihre gute Beobachtungsgabe und ihre leise Art der Hundekommunikation auf- eine optimale Voraussetzung für eine Hundetrainerin

Birgit kommt aus dem Cuxhavener Raum und bringt ihre Erfahrungen aus unterschiedlichen Vereinen, Hundeschulen und Fortbildungen mit. In Cuxhaven leitete sie außerdem mit viel Freude eine Fun-Gruppe. Mit ihrer eigenen Golden/Labrador  Retriever  Mix-Hündin „Amy“ war sie lange im Agility aktiv.„Amy“ genießt jetzt ihr Seniorendasein, so dass Birgit ihre freie Kapazität und ihr Wissen wunderbar in unsere Hundeschule einbringen kann. Seit 2015 führt sie außerdem eine Rhodesian Ridgeback Hündin aus zweiter Hand, die unter ihrer professionellen Anleitung tolle Fortschritte macht.

Wir freuen uns sehr, sie mit im Boot zu haben!

 

Kerstin Buschhardt

Kerstin und ich lernten uns kennen über ihre Hündin Blandis, mit der sie die Prägungsspieltage bei mir absolvierte. Schon der Erstkontakt am Telefon war beeindruckend. Was sonst nur Minuten dauert, wurde ein sehr interessantes und langes Gespräch.

Schnell war klar, das wir in Hundedingen absolut auf einer Wellenlänge waren und das sie schon ein enormes Wissen mitbrachte. Ihre Begeisterung für die Arbeit mit Hunden und ihre Fähigkeit, Lerninhalte lebensnah und optimistisch zu vermitteln,  prädestiniert sie quasi für die Trainertätigkeit.

Kerstin ist selber Halterin von Blandis und Filou, zwei Landseern, die so groß sind, wie ich nie werde

Sie hat 10 Jahre mit mir bei Wind und Wetter Menschen geholfen, mit ihrem Hund ein Team zu werden, dafür gilt ihr mein größter Dank! Leider ist sie 2014 in ein anderes Bundesland umgezogen. Sie hat aber zugesagt,  noch für die eine oder andere Urlaubsvertretung einzuspringen. Darüber freuen wir uns sehr!

 

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse!

Unser Banner zum Verlinken:

Hier finden Sie die Seite unserer Hunde:

Und hier unsere Praxis für energetische Heilweisen und Psychosynthese:

www.sturmseele.de

Hinweis: Alle Links zu Amazon.de werden in einem neuen Fenster geöffnet.

Das Wesen des Hundes

In unserer oft naturverarmten Welt ist der Hund heute mehr denn je ein bedeutsames Bindeglied zwischen Natur und Kultur. Der Wunsch nach einer harmonischen Mensch-Hund-Beziehung ist daher von vielfältigem Interesse. Heinz Weidt, bekannt als Begründer der Prägungsspieltage (Welpenspielstunden) und Dina Berlowitz legen hiermit ihr drittes Buch vor. Sie untersuchen darin das Beziehungsgefüge zwischen Mensch und Hund und stellen es auf eine verhaltenskundliche Grundlage. Das Resultat sind neue wie überraschende Einsichten zum Prägungs- und Bindungsgeschehen vom hohem praktischen Wert. Ein richtungsweisendes Buch, das Erkenntnisse der Verhaltensforschung in entscheidenden Bereichen direkt anwendbar vermittelt. Fundierte Grundlagen und zuverlässige Einsichten für das tägliche Miteinander von Mensch und Hund machen es z einem Muß für jeden Hundebesitzer, aber auch für alle Züchter und verantwortungsbewußte Funktionsträger im Hundewesen.

Unsere Hunde – gesund durch Homöopathie: Heilfibel eines Tierarztes

Dieses Buch bietet in übersichtlicher Form eine Fülle homöopathischer Heilverfahren. Sowohl bei langwierigen als auch alltäglichen Erkrankungen wie z.B. Bißwunden, Erkältungen, Gliederzittern, Fahrkrankheiten, Verdauungsstörungen und Scheinträchtigkeit.

Das Kosmos Erziehungsprogramm für Hunde

Ein ausführlicher und nachvollziehbarer Erziehungsratgeber Unser Buch entstand aus dem Bedürfnis heraus, unseren Schülern und Schülerinnen der Hundeschule ein praxisorientiertes und leicht nachvollziehbares Handbuch mitzugeben. Im Gegensatz zu vielen anderen Hundebüchern finden Sie in unserem Buch auf die Frage „Was mache ich, wenn mein Hund nicht kommt?“ eine umfassende Trainingsanleitung als Antwort. Neben den ausführlichen Beschreibungen aller Übungen finden Sie übersichtliche Stundenpläne und detaillierte Fotoserien zur erfolgreichen Erziehung Ihres Hundes.

 

Hunde sind doch Rudeltiere: Richtig glücklich erst zu zweit?

Ohne zu beschönigen weist die Autorin Schwierigkeiten und Probleme auf, die bei der Anschaffung eines Zweithundes auftreten können. Mit fundierten Kenntnissen geht Sie auf geschlechts-, rasse- und altersspezifische Besonderheiten ein und bietet neben dem Einblick in „hündisches Verhalten“ auch eine Vielzahl von Problemlösungen an.

 

Weitere Büchertipps

 

Literaturvorschläge zur Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung

Sachkunde für Hundehalter D.U. Feddersen-Petersen (Hrg.) ISBN 978-3-942335-94-2

Der Hunde-Führerschein   Celina delAmo, Renate Jones-Baade, Karina Mahnke, Ulmer-Verlag ISBN 978-3-8001-5952-9

Hundeverhalten Barbara Schöning, Kosmos-Verlag ISBN 978-3-440-11181-9

Der Hundeführerschein   Gabriele Metz, Ester Schalke, Kosmos-Verlag ISBN 978-3-440132487

VDH-Hundeführerschein,   Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) Westfalenstraße 174, 44141 Dortmund ISBN 978-3980154543

300 Fragen zum Hundeverhalten R. Lindner ISBN 978-3-8338-2181-3

Hunde und Menschen – immer gern gesehen     (vergriffen, Alternative wird bei Amazon.de angezeigt) D. U. Feddersen-Petersen, P. Piturru, W. Schmidt; Kynos-Verlag ISBN 978-3-938071-72-4

Kontakt